95 Jahre später: Jugend arbeitet an der Hanslberghütte

Mittwoch, 14. Juli 2021 Drucken E-Mail

Der Hütte aufs Dach steigen - kein Problem für die kletternde Jugend von heute. Am 03. Juli arbeitete die Jugend wieder an der und um die Hanslberghütte. 

1926 wurde die Hanslberghütte von der Jugend, unter Anleitung des damaligen Vorsitzenden und Oberingenieurs Ludwig Hanisch, erbaut.Fasching im Jakobsturm 1970.Mit Spitzhacken und Schaufeln - damals wie heute.

95 Jahre später, setzte die Jugend, zu ihrem 100-jährigen Jubiläum, wieder ein Zeichen. Am 3. Juli 2021 um 10:00 Uhr traf sich eine Gruppe an Jugendleiter*innen am Sportplatz in Oberndorf. Schwer bepackt mit Werkzeug machten sie sich auf den Weg zur Hanslberghütte. Die Sanierung des Wandfußes, sowie Arbeiten an der Hütte standen auf dem Programm.

Fasching im Jakobsturm 1970.Dachsäuberung mit Ausblick auf die Donau - natürlich angeseilt.Nach einem kurzen Planungsgespräch am Wandfuß des Klettergebiets, ging es an die Arbeit. Mit viel Muskelkraft wurden bei sommerlichen Temperaturen Steinstufen in den vormals steilen und rutschigen Wandfuß eingezogen. Außerdem wurde der Hang direkt unter der Wand gegen das weitere Abrutschen mit zwei großen Baumstämmen gesichert. Nach einer kurzen Pause ging es direkt weiter mit Wartungsarbeiten an der Hanslberghütte. Hier wurde die Hütte und der Zustieg von Sträuchern freigeschnitten, das Dach von Moos befreit und die Regenrinnen gesäubert. Nach getaner Arbeit ließen wir den Tag noch gesellig in einem Biergarten ausklingen.

Der Jugendausschuss möchte sich bei allen Helfern für die Mitarbeit, bei Hans-Peter Alkofer - dem Hüttenwart - für die gute Zusammenarbeit und bei Eberhard Zieglmeier für die hilfreichen Tipps und das Werkzeug bedanken!

Jonas Häring & Bernhard Maier

Zugriffe: 270

Erfahre mehr über die Sektion